Wie kann die Klasse mitmachen?

Die KlassenlehrerInnen können ihre Klasse mit den Zugangsdaten der Schule, welche alle Volks- und Sonderschulen in Österreich postalisch zugesendet bekommen, online anmelden. Start der Anmeldung ist im Jänner und diese läuft bis 15. März 2019.

Der Ablauf

Nach erfolgreichem Anlegen der Klasse(n) bekommt jede Schule die erforderlichen Unterlagen wie Punktehefte, Poster, LehrerInnen-Informationen, etc. kostenlos zugesandt. Die Unterlagen werden nach den Osterferien ankommen, also rechtzeitig einige Tage vor dem Start des Punktesammelns.

Die Punktesammelwochen im Überblick:

Jeweils Montag Beginn und Sonntag Ende:
 

1. Woche: 29. April - 5. Mai (Punkte eintragen bis 8. Mai)
2. Woche: 6. Mai - 12. Mai (Punkte eintragen bis 15. Mai)
3. Woche: 13. Mai - 19. Mai (Punkte eintragen bis 22. Mai)
4. Woche: 20. Mai - 26. Mai (Punkte eintragen bis 29. Mai)

 

Jedes Kind kann für folgende Aktivitäten Punkte sammeln:

  • Teilnahme an der Turnstunde in der Schule
  • Gemeinsame sportliche Aktivität mit der Familie
  • Kochen und Essen mit der Familie
  • Turnen und Training im Sportverein
  • Sport und Bewegung in der Freizeit
  • Mindestens 10 Stunden Schlaf
  • Maximal eine Süßigkeiten oder zuckerhaltige Limonade pro Tag
  • Gemüse und Obst zu Hause und in der Schule essen
  • 1 Liter Wasser oder ungesüßte Getränke trinken
  • zu Fuß gehen/mit dem Rad fahren statt mit dem Auto fahren
  • Frühstücken und gesunde Jause
  • Durchführung der tägliche Übung vom Poster in der Klasse

 

Die Punkteverteilung

Die Punktevergabe wurde bewusst allgemein gehalten, um die Kinder nicht einzuschränken und das Punktesammeln nicht zu erschweren. Vor dem Start der Aktion sollten die einzelnen Kategorien mit den Kindern besprochen werden. Die Erfahrung zeigt, dass sich Kinder sehr schnell mit den Kategorien auseinandersetzen und diese innerhalb kurzer Zeit verstehen.

Je mehr jedes einzelne Kind für die eigene Gesundheit macht, desto besser ist das Gesamtergebnis der Klasse. Jeder einzelne Schüler leistet einen entscheidenden Beitrag für das Ergebnis der ganzen Klasse.
 

Das Punkteeintragen 

Jeden Montag tragen die KlassenlehrerInnen die Gesamtpunktezahl der Klasse und die Anzahl der SchülerInnen in der von ihnen angelegten Klasse auf ugotchi.at ein. Danach wird automatisch die Durchschnittspunktezahl errechnet aus der sich eine bestimmte Wertung ergibt (10 - 8 Pkt. = Gold, 7,99 - 6 Pkt. = Silber, 5,99 - 1 Pkt. = Bronze). Das erreichte Ergebnis kann gemeinsam mit den Kindern mittels Gold-/Silber- oder Bronzesticker auf das Poster im Klassenzimmer geklebt werden.

Achtung! Bis spätestens Mittwoch der Folgewoche muss die Punktezahl im Schulprofil eingegeben werden!
 

Gründe fürs Mitmachen

  • Die Schule ist Teil des größten Volksschulprojekts Österreichs, das vom Bundesministerium Öffentlicher Dienst und Sport und der Bundes-Sport GmbH unterstützt wird.
  • Die Aktion kommt bei den Kindern sehr gut an, weil UGOTCHI bekannt und beliebt ist.
  • Die Schule ist sich der Wichtigkeit von Bewegung im Volksschulalter bewusst und kann mit geringem Aufwand einen wichtigen Beitrag leisten.
  • Sämtliches Projektmaterial wird der Schule kostenlos zur Verfügung gestellt: Punktehefte, Poster, LehrerInnen-Informationen, etc.
  • Den LehrerInnen werden in den Projektunterlagen und auf der Website viele Inhalte zum jeweiligen Jahresmotto zur Verfügung gestellt, die sie auf spielerische Art gemeinsam mit den Kindern erarbeiten können.
  • Der Aufwand ist für die LehrerInnen gering und hat dennoch eine große Wirkung für die Kinder.
  • Die Klassengemeinschaft wird durch das gemeinsame Punktesammeln gestärkt.

 

Die Rolle der KlassenlehrerInnen

In den LehrerInnen sehen wir die wichtigsten KooperationspartnerInnen, die während der Stunden auf Fairness und Toleranz im Leben wie auch im Sport aufmerksam machen sollen und für das Punktesammeln motivieren.

Wünschenswert wäre eine tägliche Auseinandersetzung mit dem Projekt, dem Punktesammeln und den Ernährungsinformationen. Die Inhalte werden gut aufbereitet zur Verfügung gestellt und können in spielerischer Form vermittelt werden. Den Eltern und LehrerInnen wird eine entscheidende Rolle in der Gesundheitsförderung der Kinder zugeschrieben.